ECU Flash Tuning, Motorrad Steuergeräte flashen

ECU Flash Tuning für Motorräder

ECU Flash Tuning für Motorräder
 


Die ECU („Engine Control Unit“, also das Motorsteuergerät) in einem modernen Motorrad mit zeitgemäßer
Motortechnologie macht es möglich, viele Parameter des Motorbetriebs wie die Zündzeitpunkte, die
Kraftstoffeinspritzung und viele andere Parameter zu steuern.
Eine ECU kann auch die elektronische Drosselklappensteuerung (Drive-By-Wire) und die
elektronische Stabilitätskontrolle usw. steuern.

 

Folgende Parameter sind grundsätzlich veränderbar/modifizierbar (je nach Fahrzeugtyp und Baujahr unterschiedlich, aber grundsätzlich ohneTÜV/ABE und nur für den reinen Rennstreckenbetrieb geeignet)
- Drehzahlbegrenzer hochsetzen/anpassen
- gangabhängige Geschwindigkeits-Begrenzungen entfernen
- Anpassung/Reduzierung der Motorbremsfunktion
- Verbesserung/Optimierung der „Drive by Wire“ Funktion
- Reaktionsanpassung von Gasgriffbetätigung und Drosselklappenbetätigung
- Entfernung von Leistungsdrosselungen in einzelnen Gängen
- Serienlambdafunktion deaktivieren
- Entfernung  von Drosselungen durch reduzierte Vorzündungswerte
- Änderung der Sekundärdrosselklappen-Funktion
- Leerlaufdrehzahl-Einstellung (-nur  bei einer elektronischen Leerlaufregelung möglich)
- Justierung von variablen Ansaugtrichtern auf optimierte Funktionswerte
- Deaktivierung der Schubabschaltung bei geschlossener Gasgriffstellung
-Anpassung der Einspritzkennfelder
- Anpassung Zündungskennfelder
- Justierung/Neujustierung der Einspritzdüsen-Öffnungszeiten
- Entfernung von Drossellungen über die Drosselklappensteuerung


Wie ist die Vorgehensweise?

Sie schicken uns Ihr Motorsteuergerät (ECU) zu.
Wir flashen dann Ihre ECU, sprich wir spielen einen neuen  Datensatz darauf und dadurch werden alle angegebenen und besprochenen Einschränkungen/Restriktionen entfernt und zusätzliche Optionen -wenn abgesprochen- freigeschaltet!

 


Notwendiger und wichtiger Hinweis!
ECU Flash Tuning -grundsätzlich ohne TÜV/ABE und nur für den reinen Rennstreckenbetrieb geeignet!  Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass verbaute und verwendete Tuning-Bauteile
oder vorgenommene Tuning-Arbeiten ohneTÜV-Gutachten / EG-ABE zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des KFZ führen.


Weitere Unterkategorien:


Weitere Technikinfos!
 



Optimierte Zündzeitpunktwerte

Gute Performance-Gewinne über das gesamte Drehzahlband werden durch die Anpassung der Zündzeitpunkt-Frühverstellung in der ECU realisiert. Mit Bedacht gewählte, optimierte Zündzeitpunktwerte können zu deutlich mehr Leistung führen.
Die optimierten Zündzeitpunktwerte durch ECU Tuning bedingen allerdings den ausschließlichen Betrieb des Motorrades durch einen Hochoktan-Sprit mit 98 oder 100 Oktan. Dann werden Detonationen oder/und eine klopfende Verbrennung vermieden.
Die Hersteller von modernen Motorrädern gehen generell von der wenig optimalen Spritqualität, dem „Superbenzin“ mit den 95 Oktan, aus –siehe zur Kontrolle das jeweilige Fahrerhandbuch!
Die serienmäßigen Zündzeitpunktwerte sind diesem Kraftstoff mit 95 angepasst.
Also verhindert die Auslegung -in der ECU- auf eine „schlechte“ Kraftstoffqualität die Realisierung der möglichen und letztendlich eigentlich schon vorhandenen Motorleistung.
Die mit Bedacht und auf Basis langjähriger Erfahrung gewählten neuen Zündzeitpunktwerte beim verantwortungsvollen ECU Tuning in Kombination mit optimierten Kraftstoff-Lufttabellen und der ausschließlichen Nutzung von Kraftstoff mit 98/100 Oktan durch den Fahrer führt zu einem deutlichen Leistungsanstieg, verbesserten Drehmomentwerten und einer spürbar besseren Gasannahme wie Beschleunigung.
 



ECU Tuning Beispiele:
 


Honda VFR 1200 und Crosstourer 1200

-die serienmäßigen Maximalwerte bei der Drosselklappenöffnung -in den Gängen 1 und 2 von 60% und im 6. Gang von 82% sind auf die vollen 100% Öffnung abgeändert
-die Zündwerte in den Gängen 1, 2, 3 und 6 sind wie in den Gängen 4 und 5, also keine Limitierung auch dort nicht mehr
-ohne Mehrkosten kann der Drehzahlbegrenzer von 10.600 U/min. auf 10.900 U/min. oder noch höher gesetzt werden
-die Topspeed-Limitierungen von 220 km/h (CT) und 250 km/h (F) sind aufgehoben. Die Maschinen können nun so schnell laufen wie sie eben können oder Sie es wollen!
Die Ganganzeige im Display funktioniert wie im absoluten Serienzustand, alle eingelegten Gänge werden korrekt angezeigt!

 



Yamaha Vmax 1700
Alle gangabhängigen und anderweitigen Restriktionen sind aufgehoben!
- Drosselklappenöffnungen
- Drehzahlbegrenzungen
- Topspeed
- Ohne Mehrkosten kann der Drehzahlbegrenzer von serienmäßig 10.000 U/min. auf 10.200

   U/min. hochgesetzt werden
Die nun mögliche Maximalgeschwindigkeit: 272 km/h
Durch weitere geeignete, zusätzliche Maßnahmen sind bis zu knapp 200 PS am Hinterrad und über 175 Nm Drehmoment möglich!

 


NEU, unser erweitertes Angebot: Flashen von Seriensteuergeräten
auf passende und  Kit-ähnliche Versionen!

 

Momentan bereits möglich z.B. für
-Yamaha R6 und R1
-Suzuki GSXR 600, 750 und 1000
-Aprilia RSV4
-BMW S 1000 RR